Eine mächtige Präsenz in dir

Liebe

Schau, du musst deinen Geist an die Tatsache heranführen, dass eine mächtige Präsenz in dir ist. Diese Präsenz ist Glück und Liebe pur. Alles andere ist hausgemachter Mist von deinem Kopf.
Aber auch dein Kopf will doch wieder nach Hause kommen. Er will von Liebe gespeist und nicht gezwungen werden, übel zu denken.
Diese Unterscheidung zwischen Emotionen und diesem Hohen in dir erfährst du, wenn du deinen Gedanken weniger Glauben schenkst. Jede Erfahrung die du im Leben machst, dient dazu, das zu erkennen. Leben ist das einzige Mittel, um zu echtem Glück zu kommen.
Das Leben ist ein wahrer Meister. Und allein der Weg dorthin kann so schön sein… weil das Leben schön ist…. wenn du dich der Liebe jeden Tag ein wenig mehr öffnest und es aus dieser Liebe heraus lebst. „

Aus dem Buch „Zeit für Engel… Zeit für dich“ von Subina Giuletti

Die Instanz, die stärker ist als der Verstand

Alles hat seinen Sinn.
Wenn du diesen noch nicht siehst, heißt das nicht, dass es keinen gibt.
Wir akzeptieren das, was wir verstehen, und bei allem, was über unserem momentanen Verstand hinaus geht, sagen wir: es ist nicht wahr.

Lass das nicht so stehen.

Lass deinen Kopf nicht unkontrolliert denken, was er will.

Es gibt eine Instanz in dir, die hinter dem Geist steht… Und die stärker ist als er.

Aus dem Buch „Live chat – Sag mir, wer du bist“ von Subina Gioletti

Zitat: Leben ist heilig

 

Leben ist etwas Heiliges.

Ob sich nun Träume erfüllten oder nicht.

Ob sie eine glückliche Ehe führte oder nicht. 

Ob sie ihren Märchenprinz bekam oder nicht. 

Ob sie reich war oder arm. 

Den Tod vor Augen sah sie endlich das Leben als reine Essenz vor sich, als eine Quelle voller Möglichkeiten und nicht als etwas, das ihr etwas zu geben hatte. 

Es war umgekehrt – sie hatte dem Leben etwas zu geben! 

Sie konnte aus all dem etwas machen!

 Das wollte sie noch tiefer verstehen. 

Leben ist heilig. Diese Tatsache schuf eine Grundlage für Glück, eine Grundlage für das Leben im Hier und Jetzt. Eine Grundlage dafür, den Moment zu lieben. Egal, wie er gerade war.

Aus dem Buch: „Sterne gibt es überall „von Subina Giuletti

Zitat: Loslassen – geschehen lassen

Loslassen bedeutet, weder die Vergangenheit zu bereuen, noch die Zukunft zu fürchten.weiterfgehen

Denk dran, das Leben ist viel zu schön, um es nicht geschehen zu lassen. Das ist alles, was du tun musst. Es geschehen lassen. Und dich nicht dagegen wehren. Das nennt man „leben im Fluss“.

Aus dem Buch: „Sterne gibt es überall „von Subina Giuletti

Zitat: Das Leben ist Musik… Und hey vergiss nicht zu tanzen!

Das Leben ist ein Tanz, ein Spiel, ein Lied, das du erfinden kannst.
Jeden Tag kannst du etwas Neues komponieren,
jeden Tag etwas Neues spielen – du solltest das genießen!
Denn das Leben bist du.
Das Leben lebt durch dich.
Und die Musik… Die Musik ist in dir.
Wenn du dich hinsetzt und still wirst, dann hörst du sie.

Aus dem Buch: „Sterne gibt es überall „von Subina Giuletti

cropped-musik_und_waerme.jpg

Zitat: vom Wert des Lebens

Leben ist etwas Heiliges.

Ob sich nun Träume erfüllten oder nicht.

Ob sie eine glückliche Ehe führte oder nicht. 

Ob sie ihren Märchenprinz bekam oder nicht. 

Ob sie reich war oder arm. 

Den Tod vor Augen sah sie endlich das Leben als reine Essenz vor sich,
als eine Quelle voller Möglichkeiten…

 Das wollte sie noch tiefer verstehen. 

Leben war heilig.
Diese Tatsache schuf eine Grundlage für Glück, eine Grundlage für das Leben im Hier und Jetzt.
Eine Grundlage dafür, den Moment zu lieben – egal, wie er gerade war.

Aus dem Buch „Sterne gibt es überall“ von Subina Giuletti

Zitat: … im Hier und Jetzt

Die Leute fragen mich immer: Was heißt das, im Hier und Jetzt zu leben?
Und ich antworte: Das, was wir „Jetzt“ nennen, ist das gleiche wie das Tao, die Gegenwart Gottes, das Selbst, oder wie immer sie das nennen wollen. Das ist das „Jetzt“.
Sie können nicht aus ihm heraus fallen. Sie brauchen auch nicht zu versuchen, in es hinein zu kommen, gruenerStern90denn sie sind und waren schon immer in ihm.
Das ist herrlich!
Entspannen Sie einfach – und Sie haben’s.

Aus dem Buch: „Sterne gibt es überall „von Subina Giuletti

Zitat: ein Zustand voller Liebe, Kraft und Zuversicht…

… Ihre rot geweinten Augen schweiften durch den Raum…
Tief atmete sie ein, doch mit einem Mal wurde ihr Kopf still, als erkenne er, dass er in dieser Situation absolut nichts tun könne.

ein Zustand voller Liebe, Kraft und Zuversicht Und in dieser Stille machte sich eine sanfte Instanz In ihr bemerkbar – eine Instanz, die in ihr war, außerhalb von ihr, überall. Sie war in ihrem Körper und doch frei. Verwundert registrierte sie, wie etwas in ihr erwachte, sich erhob, sich hinter sie stellte mit einer so starken, zuversichtlichen Präsenz, dass sie sich getröstet und gehalten fühlte…

Das Gefühl wurde stärker, hüllte sie tröstend ein und für Minuten verharrte sie in diesem Zustand – ein Zustand ohne jede Angst, ein Zustand voller Liebe, Kraft und Zuversicht.
Ja, der Kopf war keine Hilfe. Aber dieses Andere…

Aus dem Buch: „Sterne gibt es überall „von Subina Giuletti

Die Kraft in dir weiß genau, was du brauchst

Wenn du dich schlecht fühlst, richtig schlecht, nicht mehr an dich glaubst, meinst, du liegst am Boden, entdeckst du die Sehnsucht nach etwas Höherem.
Sie mag sich dadurch ausdrücken, dass du dich einfach nur gut fühlen willst und denkst, dass du dieses oder jenes brauchst, damit das so ist.

Aber je mehr du nachdenkst, je tiefer du gehst, desto schneller merkst du, dass es nichts Weltliches gibt, das dir diese Sehnsucht nimmt.

Dann findest du deinen Weg zu deinem Inneren, zu deiner Seele. Du beginnst ihn zu gehen und lässt immer mehr Dinge, die dich gebunden haben, los. Eins nach dem anderen. Vielleicht wirst du ungeduldig, weil du gerne alles auf einmal loswerden willst, aber das könntest du nicht verkraften – du würdest wahnsinnig werden.

Die Energie, die Kraft in dir, weiß genau, was du brauchst, was jetzt gut ist.



Diesem Prozess musst du vertrauen und auf deinem Weg bleiben, der Sehnsucht weiter zu folgen.

Aus dem Buch „Live chat – Sag mir, wer du bist“ von Subina Gioletti

Zitat: Liebende Energie durchströmt mich und umgibt mich

Ich habe gelernt, der Weisheit meines grenzenlosen Selbstes zu vertrauen.

Ich weiß, dass ich – so wie jede und jeder andere auch – eine machtvolle, großartige, bedingungslos geliebte und liebende Kraft bin.

Diese Energie durchströmt mich, umgibt mich und ist von mir nicht zu unterscheiden.
SIE ist tatsächlich, was und wer ich wirklich und wahrhaftig bin! Ihr zu vertrauen, heißt einfach, mir selbst zu vertrauen. Indem ich einfach ich selbst bin, lasse ich zu, dass SIE mich führt, mich schützt und mir alles gibt, was für mein höchstes Glück und Wohlbefinden nötig ist.

Ich muss nur die großartige Liebe sein, die ICH BIN, und darauf vertrauen, dass sich die Ereignisse und Umstände in meinem Leben so entfalten, dass sie immer, wie ich weiß, meinen eigentlichen Interessen langfristig dienen.

Anita Moorjani (Heilung im Licht)

Kontakt – das größte Geschenk


Ich glaube daran, dass das größte Geschenk,
das ich von jemandem empfangen kann, ist,
gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden.

Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist,
den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren.

Wenn dies geschieht, entsteht Kontakt.

Virginia Satir (Sozialarbeiterin und Dozentin für Familientherapie)


Unsere größte Energiequelle

Nur die Dinge verstärken sich, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken.

Wann habt ihr euch denn das letzte mal mit eurem Herzen beschäftigt?

Selbst die größte Energiequelle nützt nichts, wenn sie in Vergessenheit gerät.

Stattdessen hat der Kopf die Herrschaft übernommen, der Kopf mit all seinen erlernten oft negativen Gedanken…

Wenn wir hingegen Herzgefühle wie Liebe, Wertschätzung und Fürsorge aktivieren, wird ein Füllhorn an neuronalen und biochemischen Prozessen in uns ausgelöst, dass jedes Organ in unserem Körper positiv beeinflusst.
Stresshormone werden reduziert, der Alterungsprozess wird verlangsamt und wir werden buchstäblich intelligenter, weil wir endlich unsere wichtigste Kraftquelle dazuschalten.

Subina Giuletti (Aus dem Buch: Verrat mir deine Träume)



Quelle des Glücks…

Ein Ding von außen, dass dich für eine Stunde, wenn du Glück hast, gut fühlen lässt und für dass du früher oder später einen hohen Preis bezahlst, führt dich weg vom wahren Glück, weil es ja so easy ist, einfach was zu schlucken… Oder zu trinken… Oder was Gutes zu genießen… Oder einen Papa zu haben, der dich über alles liebt und für den du die Prinzessin bist… Einen Freund, der dich auf Händen trägt… „

„Oh, Mann…“, sagte Marie frustriert. „Das klingt so, als ob alles Gute in dieser Welt schlecht wäre.“

„Nein, aber man muss sich darüber im Klaren sein, dass diese Dinge auch wieder verschwinden können. Können. Nicht müssen! Es ist Blödsinn, sich auf diese vergänglichen Dinge zu stützen. Du kannst sie genießen, solange du sie hast, aber du kommst auf Dauer nicht umhin, nachdem zu suchen, was ewig bleibt, verstehst du was ich meine?“

„Das heißt, das Pendant sitzt innen und ist das wahre Ziel des Menschen?“

Heaven lächelte. Es war seltsam. Sie sah ihn nicht. Aber sie wusste sicher, dass er lächelte.

„Ja“, sagte er sanft. Es gibt ein Glück, das innen sitzt… Und… Es ist das einzige, wofür es sich zu leben lohnt. „

Aus dem Buch „Live chat – Sag mir, wer du bist“ von Subina Giuletti

Zufälligerweise heißt die Protagonistin dieses Buches auch Marie – allerdings mit „ie“ im Gegensatz zu „unserer“ Mari (ohne „e“) hier in der Geschichte mit Joel.

Und ich denke dazu:


Dieses Glück zu finden,
die Quelle tief in mir,
mich damit zu verbinden –
DAS ist es – dafür bin ich hier!


Die ganz eigenen Wege zu finden und zu vertiefen, die Verbundenheit mit der Quelle zu fühlen,
wünscht euch, ihr lieben Gäste hier im Blog

eure Miriam

P.S. Für mich ist einer dieser Wege, Geschichten zu schreiben, die mich in meiner inneren Welt der Fantasie stellvertretend durch die Geschichtenfiguren in allen Ungewissheiten und Herausforderungen Liebe und Güte fühlen lassen.

Wenn jemand von euch von seinem / ihrem Weg, dieses innere Quelle zu finden und zu spüren, erzählen möchte, würde ich mich über einen Austausch hier im Kommentarfeld sehr freuen.




Zitat: Eine nicht versiegende Quelle von Glück…

„… Angenommen – du hättest in dir tatsächlich eine nicht versiegende Quelle von Glück gefunden, eine die tatsächlich unabhängig von allem anderen wäre, nur mal angenommen, es gäbe sie – dann hättest du einen Anker. Du könntest das Gleichgewicht nicht verlieren… Sobald man bereit ist, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen, hilft dir diese Instanz, sie wartet förmlich auf dich, das weiß ich ganz sicher…
Du hast dir eine große Herausforderung ausgesucht, aber das heißt nur, dass Gott auch meint, dass du das packst. „

„… Du glaubst an Gott?“
 „Meinst du diesen Rauschebart-Dingenskirchen, den sie immer so furchtbar kitschig auf Leinwände klatschen? Nein, nicht die Spur.“ Er gluckste. 
„An was glaubst Du dann?“
„Daran, dass die Kraft, die uns erschaffen hat, in uns ist. Manche nennen sie Gott, manche anders. Was ist ein Name. Es geht nur darum dass du nach innen gehst, nicht nach außen, dort findest du alle Antworten, aber das will geübt sein .“



Aus dem Buch „Live chat – Sag mir, wer du bist“ von Subina Gioletti

Zitat: Herz über Kopf…

Der Kopf kann auf universelle Lösungen nicht zugreifen und daher fühlen wir uns oft überfordert. Dann entstehen Stress, Gefühle wie Angst, Druck und negative Gedanken. Wir wissen alle, dass positive Gedanken positive chemische Reaktionen in unseren Körpern auslösen. Der Punkt ist allerdings, dass das vielen nicht gelingt. Ängste, Wut oder Trauer sind so stark, dass positive Gedanken wie ein Tropfen Wasser in der Sonne verdunsten. Der Kopf ist wichtig, gar keine Frage, aber er sollte dem Herzen untergeordnet sein.

Wir denken positiv mit dem Kopf. Aber wie wir inzwischen wissen, hat auch das Herz ein Gehirn. Da müssen wir hin. Positives Denken, wie wir es bislang kennengelernt haben, ist der Versuch, das Herz mit dem Kopf zu erreichen. Und das klappt nicht.

Wenn du etwas ändern willst, solltest du als erstes verstehen, dass dein Gehirn dafür keine Impulse von außen braucht. Es braucht sie von innen. Wir müssen das Ding endlich umdrehen. Das was wir suchen ist in uns. Liebe, Dankbarkeit, Mitgefühl, Freude, und Glück. Das finden wir nicht im Kopf, all das ist in unserem Herzen. Wir sollten also das Gehirn des Herzens nutzen und damit das Gehirn des Kopfes speisen. Das ist der Weg wie sich Dinge wandeln, wie sich unser Leben ändern kann. Das ist der Weg des wahren positiven Denkens. Auf diese Weise werden Wünsche wahr. Und auf diese Weise ist eine andere Realität möglich.

Subina Giuletti
(aus dem Buch: Verrat mir deine Träume)