Das Einmalige an einer Freundschaft ist sowohl die Hand,
die sich einem entgegenstreckt,
als auch das freundliche Lächeln
oder die angenehme Gesellschaft.
Und das Einmalige an ihr ist die geistige Inspiration,
die man erhält, wenn man merkt,
dass jemand an einen glaubt.

( nach Ralph Waldo Emerson, 1803 – 1882).

Kerze und Tulpen

8 Kommentare zu „Zitat: Freundschaft

  1. Hallo Miriam
    Gesehen zu werden von einem oder vielen Menschen ist die Krönung für unser Selbst. Das Gefühl das eigene Leben hat Anteil am Leben und am Leben anderer Menschen. Nichts ängstigt den Menschen mehr als zu gehen und keiner hat ihn gekannt. Ein Leben ohne Berührung mit Menschen die einen berühren und die man selbst berührt war, kein Leben, dass wir als Lebenswert betrachten würden.
    Einen berührenden Donnerstag dir, TC

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo TC,
      hab Dank für deine Gedanken, die ich teile.
      Ja, berühren und berührt werden, sehen und gesehen werden und am schönsten auch angenommen werden in dem, was wir wirklich sind… das macht das Leben reich und wertvoll.
      Und obwohl es Verbundenheit schafft – und danach sehnen wir uns wohl (fast) alle tief innen, kann es auch Angst machen. Irgendwo habe ich mal gelesen:
      „Berührung ist unsere tiefste Sehnsucht und unsere stärkste Angst.“
      Möge die Kraft der Sehnsucht nach Verbundenheit und (wohltuender) Berührung immer wieder stärker sein als die Angst…
      … damit Verbundenheit das Leben Tag für Tag bereichern kann.
      Berührende Momente wünscht dir
      heute und immer wieder
      Miriam

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s